Fachzentrum für Augenheilkunde

Termin Vereinbaren

Für Fragen oder Terminvereinbarungen rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unsere Buchugsmaske. Jetzt ganz einfach und bequem.

Unsere Spezialgebiete

Wir bieten Ihnen, vornehmlich zur Vorsorge, modernste Untersuchungsmethoden im Rahmen von Individuellen Gesundheitsleistungen an.

Leistungen

Wir bieten Ihnen ein Spektrum an vielseitigen Leistungen bei der Untersuchung, Diagnose und Therapie von Augenerkrankungen sowie ambulanten operativen Eingriffen. 



FOCUS-Gesundheit

Das Nachrichten Magazin FOCUS-Gesundheit hat nach einer Umfrage unter den Ärzten und Fachärtzten in unserer Region und weiteren umfangreichen Recherchen Herrn Dr. Thomas Geißendörfer in seiner Ausgabe vom April 2017 als einen der Topärzte der Region empfohlen. 

In die Entscheidung der FOCUS-Gesundheit Redaktion fließen unter anderem die Empfehlungen von anderen Medizinern, die Ausbildung und Berufserfahrung des Arztes, sowie dessen Engagement in Fachgesellschaften und Vortragstätigkeit sowie die Praxisausstattung und Patientenzufriedenheit mit ein.

Genaueres können Sie dem Artikel in der FOCUS-Gesundheit Ausgabe 04/2017 entnehmen.


 

 

Sommer - Freibad - Hornhautinfektion

Amöben im Auge

Auslöser von Hornhautentzündungen sind meist Bakterien, aber auch Viren oder Pilze. In seltenen Fällen stecken winzige Parasiten – Akanthamöben – hinter der Infektion. Und das kann gefährlich werden, denn die Einzeller können in die Hornhaut eindringen und Entzündungen auslösen, die bis zur Erblindung führen können.

Die Symptome der Akanthamöbenkeratitis sind zu Beginn relativ unspezifisch und treten häufig einseitig auf. Die Betroffenen sehen zunächst verschwommen, das Auge ist rot und tränt. Erst nach einigen Wochen kommen im Gegensatz zu einer bakteriellen Infektion starke Schmerzen hinzu. Ein Zeichen, dass die Parasiten bereits Nervenzellen geschädigt haben. Von enormer Wichtigkeit ist daher eine rechtzeitige Diagnose bevor bleibende Sehbeeinträchtigungen drohen.

Meist sind junge Patienten und Kontaktlinsenträger betroffen. Mangelnde Hygiene beim Umgang mit Kontaktlinsen ist die häufigste Ursache für eine Akanthamöbenkeratitis. Werden Kontaktlinsen mit verunreinigtem Wasser abgespült können die Einzeller in die Hornhaut eindringen. Verunreinigtes Wasser ist vor allem im Schwimmbad, Pool oder Badesee anzutreffen. Auch das Abspülen von Kontaktlinsen mit Leitungswasser birgt enorme Risiken, da sich in dem weichen Material der Linse leicht Keime einnisten können.

  • Verwenden Sie daher immer auf Ihre Kontaktlinsen abgestimmte Pflegemittel.
  • Bei einem anstehenden Schwimmbadbesuch bietet es sich an Ein-Tages-Linsen zu verwenden, die sie danach entsorgen können.
  • Vermeiden Sie Schwimmbadbesuche wenn Sie bereits Verletzungen am Auge haben.

Fachzentrum Augenheilkunde - Ihre Praxis zur Diagnose und Therapie von Augenerkrankungen